Seit langem bin ich schon davon genervt das wir in den eigenen Reihen das offene Wort unterdrücken. Ich würde es als deutsche Lebensart bezeichnen für die gerechte Sache zu kämpfen. Jeder hat ein Recht darauf seine Meinung in Wort Schrift und Bild kundzutun. Und sind seine Ansichten auch noch so abstrus, äußern dürfen ist selbstverständlich. Der Paragraph 130 gehört umgewandelt "Wer in einer Weise tätig wird, die geeignet ist, die freie Meinungsäußerung in Wort Schrift und Bild zu unterdrücken, wir mit mindestens 1Jahr und als Mandatsträger mit mindestens 5 Jahren Freiheitsentzug bestraft. Jeder Betrug fängt mit einer Verheimlichung oder einem Verbot an. Mit freiheitlich patriotischen Grüßen Thorsten Uhrbrock Fraktionsvorsitzender Im Kreis Rendsburg Eckernförde Kreissprecher im Kreis Rendsburg Eckernförde 

Cookies auf www.stuttgarter-aufruf.de

Laut EU-Richtlinie 2009/136/EG zwingt uns der Gesetzgeber zu dieser Meldung!

Um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions-, Statistik- und Komfortzwecken sowie zur Darstellung personalisierter Inhalte verwendet. Durch Klicken auf "Ja, ich stimme der Nutzung von Cookies zu " erklären Sie sich damit einverstanden, dass www.stuttgarter-aufruf.de solche Technologien verwenden darf. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Lehnen Sie die Verwendung von Cookies ab, so klicken Sie bitte auf "Nein, ich stimme der Nutzung von Cookies nicht zu". Sie können dann die Webseite mit eingeschränkten Funktionen nutzen und die Cookies sind abgeschaltet.