Ich lese in den AfD-Netzwerken schon wieder ständig über Ausschlußverfahren, die gegen Mitglieder in Gang gesetzt werden sollen (z.B. RLP, NRW, NS, B.Höcke etc.). Ich will nicht, dass die AfD zu einer CDU/CSU oder angepassten Partei wird. Ich bin für das freie Wort.

 

Mut zur Wahrheit ist gefragt, wenn sie gefordert ist!

Damit die AfD zu ihren Gründungsidealen zurückkehrt. 

 Ich unterschreibe, weil dieser Aufruf genau das beinhaltet, was ich seit langer Zeit immer wieder fordere! 

Gegen Verfestigung von Kaderstrukturen und "Delegiertenwahlen" und Delegierten-Parteitage!

Wir müssen alle zusammenstehen. Das Theater muss aufhören und das Geschacher um Posten. Was hier passiert ist nicht besser wie die Altparteien. Was hier passiert ist an sich selbst Denken und nicht an den Bürger. Ich bin weder rechts noch Links oder Mitte, ich bin einer der was verändern will und durch Euren Theater daran gehindert wird. Ihr Vorständler usw. macht alles zum Schlimmen, gegen die Bürger, gegen die AFD. Der Schuss geht nach hinten los…ich bin kein Nazi und nicht Radikal, aber ich habe eine Meinung. Und wie kann manch einer dies Verbieten aber diese Werte im offenen vertreten und im inneren dagegen sein. Unglaubwürdigkeit. Selbst Wasser predigen und selbst Wein trinken passt nicht. Einige Heucheln vor wie toll sie sind, aber nicht besser als CDUler und PDler...was kommt denn noch als Alternative ?....weggehen...denn Ihr seid sonst nicht besser. Ich komme überall rum und höre die Stimmung der Bürger, Ihr aber seit Taub geworden. Ich komme von der Straße und weiß was läuft, Ihr habt es Vergessen. Ich will was erreichen und verändern, deswegen bin ich in die Politik, aber Ihr legt Steine in den Weg. Ich will Veränderung für uns und die Zukunft unserer Kinder, aber Ihr macht Stillstand und Streitereien…die Rechnung wird kommen...

Wer nicht mit der Zeit geht, wird mit der Zeit gehen müssen.

Es darf keine Meinungsdiktatur gegeben!

Der Grund für meine Unterschrift sind die spalterischen und parteizersetzenden Umtriebe der Alternativen Mitte, teilweise in aller Öffentlichkeit.

Cookies auf www.stuttgarter-aufruf.de

Laut EU-Richtlinie 2009/136/EG zwingt uns der Gesetzgeber zu dieser Meldung!

Um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions-, Statistik- und Komfortzwecken sowie zur Darstellung personalisierter Inhalte verwendet. Durch Klicken auf "Ja, ich stimme der Nutzung von Cookies zu " erklären Sie sich damit einverstanden, dass www.stuttgarter-aufruf.de solche Technologien verwenden darf. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Lehnen Sie die Verwendung von Cookies ab, so klicken Sie bitte auf "Nein, ich stimme der Nutzung von Cookies nicht zu". Sie können dann die Webseite mit eingeschränkten Funktionen nutzen und die Cookies sind abgeschaltet.